EU-RL2016/943
In ein paar Tagen ist es soweit! Die größte Volkswirtschaft der EU verschärft um einen weiteren Zahn den Datenschutz. Deutschland macht keine halben Sachen! Es pfuscht nicht und macht gleich daraus das neue Gesetz zum Schutz von Geschäftsgeheimnissen|GeschGehG! Den Abgeordneten im Bundestag ist bewusst wie dringend deutsche Unternehmen diesen Schutz benötigen! Jetzt muss ein Gesetz umgesetzt werden, dessen Priorität an oberster Stelle der Sicherheitspyramide zu sehen ist. Ist es beim DSGVO ‚nur‘ ein Klatscher riskiert man mit der Nichtbefolgung des GeschGehG gleich den Ruin! Setzt man es um, kann man zeitgleich das Risiko gegen die DSGVO zu verstoßen eliminieren! Daten, welche bisher ‚nur‘ für die DSGVO Relevanz hatten, sind jetzt auch in Bezug auf das GeschGehG zu betrachten. Und noch viel, viel mehr. Eine Unterteilung in ÖFFENTLICH|VERTRAULICH|GEHEIM|STRENG-GEHEIM ist Pflicht, um für den Fall des Falles gut gerüstet zu sein. Das Risiko einer Nichtbefolgung der GeschGehG glänzt nämlich im Schatten der DSGVO so stark, dass Unternehmen beides unter einem Hut packen. Mich wundert jetzt nicht mehr, wieso die DSGVO-Umsetzung bisher lahm kontrolliert wurde. Die Haftungsfrage für die Geschäftsführung hat jetzt eine ganz andere Bedeutung! Dazu www.GeschGehG.eu

Schreibe einen Kommentar

I confirm